Kundgebung: Intersex Awareness Day

Wir freuen uns sehr, euch zur Kundgebung zum Intersex Awareness Day einzuladen!

Wann?
Montag, 26.10.2020
Treffpunkt um 15Uhr
Redebeiträge (mit DGS-Dolmetsch) ab 16Uhr

Wo?
Bundestagswiese 
(Platz der Republik)
11011 Berlin

Was?
Wir versammeln uns zum Welttag intergeschlechtlicher Menschen auf der Wiese vor dem Bundestag, um unsere Rechte auf körperliche Unversehrtheit und geschlechtliche Selbstbestimmung gegenüber politischen Entscheidungsträger*innen einzufordern. Intergeschlechtliche Menschen passen nicht in das Zwei-Geschlechter-System: Sie erleben in allen Lebensphasen normierende medizinische Eingriffe. Sie werden nach wie vor auf medizinischer, sozialer, rechtlicher und gesellschaftspolitischer Ebene offen sowie strukturell diskriminiert und ihre Identität pathologisiert.

Alle zwangs-medizinischen und kosmetischen Eingriffe an intergeschlechtlichen Kindern und Jugendlichen müssen sofort gestoppt werden. Es handelt sich hierbei um Menschenrechtsverletzungen durch Körperverletzungen, welche die UN als Folter einstuft.

Ein gesetzliches Verbot (mancher Eingriffe), wie es nun schon bald verabschiedet werden soll, wäre ein großer Schritt auf dem Weg unserer zentralen Forderung nach einem Stopp von uneingewilligten „normalisierenden“ medizinischen Eingriffen an intergeschlechtlichen Menschen, näher zu kommen.
Das wollen wir feiern und gleichzeitig darüber sprechen, dass noch viele weitere Schritte gemacht werden müssen: Lücken im Gesetzesentwurf müssen geschlossen werden, bevor es verabschiedet wird, es braucht weitere Regelungen z.B. zum Schutz von einwilligungsfähigen intergeschlechtlichen Kindern und Jugendlichen und zur Entschädigung von intergeschlechtlichen Menschen die zwangs-medizinische Eingriffe erfahren haben (oder werden), und wir dürfen nicht vergessen: ein gesetzliches Verbot bedeutet nicht automatisch einen tatsächlichen Stopp von Eingriffen bzw. der Pathologisierung von intergeschlechtlichkeit – es gibt noch viel zu tun & wir brauchen Eure Unterstützung!

Kommt zahlreich!
Unterstützt uns, die inter*Community, im Kampf um körperliche Unversehrtheit, im Kampf um geschlechtliche Anerkennung und im Kampf um Entschädigung!

Wir fordern:
– Den sofortigen Stopp von uneingewilligten „normalisierenden“ medizinischen Eingriffen an inter* Personen
– Depathologisierung intergeschlechtlicher Körper
– Recht auf körperliche Unversehrtheit und Selbstbestimmung
– (Rechtlicher) Schutz gegen Diskriminierung aufgrund von Intergeschlechtlichkeit
– Uneingeschränkten Zugang zu medizinischen Interventionen für inter* Personen (wenn sie diese brauchen und wünschen)
– Zugängliche Peer-Beratung für alle inter* Personen und deren Bezugspersonen
– Inter* Themen und inter* Lehrende an Bildungseinrichtungen

Bitte haltet 1,5 Meter Abstand zueinander und tragt einen Mund-Nasen-Schutz, vielen Dank!

FB-Event: https://www.facebook.com/events/792632781503405