Die Kunstwerkstatt geht weiter! 2018 in den Räumen der Kunstwerkstatt Samariterstraße e.V.

Die Kunstwerkstatt des Antidiskriminierungsarbeit- & Empowerment-für-Inter*-Projekts geht wieder an den Start!

Wir laden DICH ein, zum Gestalten, Kreativ-sein, Malen, Zeichnen, Collagieren, Basteln, Schnitzen! Was Dir gefällt. Es gibt keine Vorgaben oder Themen, Du wählst, welches Bild oder welche Idee DU kreativ-künstlerisch bearbeiten und umsetzen möchtest. Gemeinsam und einzeln, in entspannter Atmosphäre, je nach Vorliebe bei Musik, Radio, Hörspiel oder Stille.
Es ist vorhanden: Zeichenpapier, wasserbasierte Farbe (Gouache, Acryl und Aquarell), Zeichenbretter, Pinsel, Kleber, Schere und Bleistifte. Zur Stärkung gibt es Kaffee, Tee, Getränke und etwas Knabberzeug. Für weitere Materialien zB. alte Zeitschriften zum Ausschneiden und ein paar Kunstbücher zur Inspiration wird ebenfalls gesorgt.

Was Du noch mitbringen solltest: Alle speziellen Materialien oder Utensilien, die Du benötigst oder bearbeiten möchtest, und Deine Wahl von Musik oder Hörspiele (bring sie bitte auf CD oder Kassette mit).

NEU! Ab jetzt in der Kunstwerkstatt Samariterstraße e.V.

Für dieses Jahr können wir die Räume der Kunstwerkstatt Samariterstraße e.V. nutzen – ein geeigneter Ort mit ausreichend Platz für die kreative Betätigung mit Farben, Papier und Leinwand, sogar eine kleine Druckpresse ist vorhanden und auch bildhauernde oder modellierende Arbeiten mit Holz oder Ton sind möglich!

Die Räume der Kunstwerkstatt Samariterstraße e.V. (Samariterstr. 24 in 10247 Berlin) liegen straßenseitig und ebenerdig im Erdgeschoss eines Wohnhauses im Samariterkiez (Friedrichshain-Kreuzberg) und sind gut erreichbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Ringbahn S-Storkower Str. oder U-5 U-Samariterstr.).

Die Kunstwerkstatt ist abwechselnd Inter*ONLY und offen für ALLE Trans*, Inter* und Queere Menschen.

In diesem Jahr haben wir ein leicht verändertes Konzept: Im abwechselnden Turnus bieten wir die Kunstwerkstatt an für Inter*Only (nur für Inter*, intergeschlechtliche Menschen, Zwitter, Herms, Menschen, die mit Variationen der Geschlechtsmerkmale geboren sind) und immer anschließend ein Termin offen für alle Inter*, Trans* und queere Menschen.

Für die Nicht-Inter*: Wir bitten Dich den Raum für Inter*Only zu respektieren, in dem Inter* unter ihresgleichen sein können.

Das Angebot ist für euch kostenlos!

Am Samstag, den 19. Mai 2018 startet die Kunstwerkstatt mit einem Inter*Only Termin.
Uhrzeit: 15 – 18 Uhr.

Für die jeweils aktuellsten Termine schaut bitte auf unsere Projektwebseite: interprojekt.wordpress.com (hier) oder auf der TrIQ-Website www.transinterqueer.org/projekte/interprojekt/

Wegen der limitierten Raum- und Materialkapazitäten melde Dich bitte unter inter [at ] transinterqueer.org zur Kunstwerkstatt an.

Weitere Termine im Mai: Montag, 28. Mai 2018 (OFFEN FÜR ALLE Trans*, Inter* und Queere Menschen!) 15-18 Uhr

Short info in English: The Art Workshop of the Antidiscrimination Work & Empowerment for Intersex People (Inter*) – Project continues in 2018: With alternating dates for Inter* Only and open for all trans*, intersex, and queer people. The first workshop May 19th is for Inter* only.

This is a free event. Come and art with us!

Klicke auf das Bild unten für den aktuellen Flyer

Inter*Solidaritätstag / Inter*Gedenktag

Der 8. November wird von der internationalen Inter*Gemeinschaft als Inter*Solidaritätstag oder auch Inter*Gedenktag gefeiert und auch wir wünschen allen Inter* und ihren Angehörigen, unseren Verbündeten und allen Interessierten einen wundervollen Tag! Aus diesem Anlass möchten wir mit euch ein Video aus der noch jungen europäischen Inter*Jugendbewegung teilen, Untertitel sind in vielen Sprachen anwählbar.

„Wir sind hier!“ Ausstellungseröffnung der Ergebnisse der Kunstwerkstatt

Die Ausstellungseröffnung der künstlerischen Ergebnisse der Kunstwerkstatt wurde am 16. Juni 2017 im Rahmen der Veranstaltung Goodbye Glogauer – Abschiedskonzert und Party mit Belindas Salon eröffnet.

Die Ausstellung kann noch bis zum 23. Juni bewundert werden, danach beginnt leider schon der Auszug aus der Glogauer Straße.

Kunstwerke der Kunstwerkstatt-Teilnehmenden
Kunstwerke der Kunstwerkstatt-Teilnehmenden

 

Kunstwerkstatt bei TrIQ

Die Kunstwerkstatt des Antidiskriminierungs- & Empowerment-für-Inter*-Projekts lädt DICH ein:

Zum Gestalten, Kreativ-sein, Malen, Zeichnen, Collagieren, Basteln, Schnitzen! Was dir gefällt. Es gibt keine Vorgaben oder Themen, du wählst, welches Bild oder welche Idee DU kreativ-künstlerisch bearbeiten und umsetzen möchtest. Gemeinsam und einzeln, in entspannter Atmosphäre, je nach Vorliebe bei Musik, Radio, Hörspiel oder Stille.

Es ist vorhanden: Zeichenpapier, wasserbasierte Farbe (Gouache, Acryl und Aquarell), Zeichenbretter, Pinsel, Kleber, Schere und Bleistifte. Zur Stärkung gibt es noch Kaffee, Tee, Getränke und etwas Knabberzeug. Für weitere Materialien zB. alte Zeitschriften zum Ausschneiden und ein paar Kunstbücher zur Inspiration wird ebenfalls gesorgt.

Was du noch mitbringen solltest: Alle speziellen Materialien oder Utensilien, die du benötigst oder bearbeiten möchtest, und deine Wahl von Musik oder Hörspiele (bring sie bitte auf CD oder Kassette mit).

Bitte beachte, wir müssen die Räume am Abend wieder so hinterlassen, wie wir sie vorgefunden haben. Daher bitte keine allzu „dreck­machenden“ Techniken einplanen 😉

Am letzten Termin der Kunstwerkstatt (10. Juni) werden wir eine gemeinsame Ausstellung vorbereiten, die zum Abschluß und zum Abschied von den derzeitigen TrIQ-Räumen in einer Vernissage (Ausstellungseröffnung) die Öffentlichkeit einlädt.

Für die Ausstellung kannst du die Kunstwerke mitbringen, die während der Kreativwerkstatt oder anderswo entstanden sind und die du in der Ausstellung zeigen möchtet. Gemeinsam überlegen wir eine Hängung der Werke und führen den Ausstellungsaufbau durch.

Die Kunstwerkstatt findet an folgenden Terminen statt:

Jeweils Samstag nachmittag von 15- 18:30 Uhr am:

  • 8. April 2017
  • 29. April 2017
  • 27. Mai 2017
  • 10. Juni 2017 (Ausstellungsplanung)

Der Termin der Ausstellungseröffnung werden wir gemeinsam planen.

Die Kunstwerkstatt ist offen für ALLE Trans*, Inter* und Queere Menschen.

Wegen der limitierten Raum- und Materialkapazitäten melde dich bitte unter inter_at_transinterqueer.org zur Kunstwerkstatt an.

Kunstwerkstatt Flyer

Lange Nacht des Inter*-Films

lange inter filmnacht 2016********* [DEUTSCH] ********

Liebe alle,

lasst uns zusammen am 7. November 2016 mit der Langen Nacht des Inter*-Film den Vorabend des Intersex Day of Remembrance (8.11.) begehen. Neben Filmen und Möglichkeiten zur Diskussion gibt es auch kleine Snacks.

18:30 Begrüßung
19:00 – 20:00 Die Katze wäre lieber ein Vogel (Deutsch)
20:00 – 20:30 Pause
20:30 – 21:30 „We are not living in a limbo“ (Türkisch, Englische Untertitel)*
21:30 – 22:00 Pause
22:00 – 22:30 Inter* Kurzfilm-Testimonials (Englisch, Deutsch)

* Leider können wir für den türkischen Hauptfilm nur englische Untertitel anbieten, da wir dem Film nur kurz vor der Ausstrahlung erhalten werden.

Der Intersex Day of Remembrance, auch bekannt unter dem Namen Intersex Solidarity Day, wird am 8. November gefeiert, dem Geburtstag von Herculin Barbin, einer intergeschlechtlichen Person aus Frankreich, deren Lebensgeschichte später von Michel Foucault herausgegeben wurde. Der Tag wird überall auf der Welt von intergeschlechtlichen Menschen gefeiert um auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen, die wir erfahren. Er markiert zugleich das Ende von zwei Wochen, die mit dem Intersex Awareness Day am 26. Oktober beginnen, und in denen überall auf der Welt intergeschlechtliche Menschen sich selbst feiern, Aufmerksamkeit für Menschenrechtsverletzungen an und Diskriminierung von intergeschlechtlichen Menschen erzeugen und die Sichtbarkeit von intergeschlechtlichen Menschen weltweit erhöhen.

Wo: TransInterQueer e.V., Glogauerstr. 19, 10999 Berlin

Bis zum 7. November!
Euer Antidiskriminierungsarbeit & Empowerment für Inter*-Projekt von TrIQ

langefilmnacht2016 [PDF]

langefilmnacht2016_eng********* [ENGLISH] **********

Dear all,

let’s celebrate the night before Intersex Remembrance Day (8.11.) together with the Long Night of Inter*-Movies. Join us on the 7th of November to watch movies, discuss them and have some snacks.

18:30Intro

19:00 – 20:00 „Die Katze wäre lieber ein Vogel“ (German)

20:00 – 20:30 Break

20:30 – 21:30 Feature: „We are not living in a limbo“ (Turkish, English subtitles)

21:30 – 22:00 Break

22:00 – 22:30 Inter* Shortfilm-Testimonials (English, German)

Intersex Day of Remembrance, also known as Intersex Solidarity Day, is celebrated on the 8th of November. It is as an internationally observed civil awareness day that was established by intersex people to highlight human rights issues we face. It also marks the birthday of Herculin Barbin, a French intersex person whose memoirs were later published by Michel Foucault. Intersex Day of Remembrance is the end of two weeks of celebrating intersex people and raising awareness for intersex issues as well as increase intersex visibility worldwide, that starts with Intersex Awareness Day on the 26th of October.

Where: TransInterQueer e.V., Glogauerstr. 19, 10999 Berlin

Looking forward to seeing you!
Antidiskriminierungsarbeit & Empowerment für Inter*-Projekt von TrIQ

langefilmnacht2016 [PDF]

Inter*Solidaritätstag – Vortrag und Film

Von der TrIQ-Website:

Anlässlich des Geburtstages von Herculine Adelaide Barbin, am 8.November, möchten wir mit Euch in ihren_seinen Geburtstag feiern. Der Tag ist auch bekannt als Inter* Solidaritäts Tag.

InterSolidarityDay(1)
Einerseits soll dieser Abend ein Gedenken an Herculine Barbin sein, andererseits aber auch Sichtbarkeit von Inter* zeigen.

Am 07. November 2015 um 18:00 Uhr bei TransInterQueer e.V. – Glogauer Str. 19 – 10999 Berlin

Um 19h gibt es einen Vortrag von Ins A Kromminga zu seiner_ihrer Kunst.

Ab 21h zeigen wir die Dokumentation von Melanie Pelletier Poirier, Herma, xxy intersex von 2014. Die Doku ist in Englischer Sprache.

Um Mitternacht gibt es Geburtstagkaffee und Kuchen. Denn wir möchten auf alle intergeschlechtlichen Menschen anstoßen und auf all die individuellen Lebenswege und Lebensrealitäten, die inter* Menschen für sich begehen und lebbar machen.

Dieser Abend möchte eine Gelegenheit bieten, einen Teil unserer Historie bekannt zu machen in Gedenken an Herculine Barbin, aber auch zu feiern, uns zu feiern.

Alle solidarischenTrIQies und friends sind zu diesem offenen Abend eingeladen. Wichtig ist, dass niemensch geoutet wird, oder sich outen soll als inter*! Die Räume sollen weiterhin Schutzraum für inter* Personen sein!

http://www.transinterqueer.org/kunst-kultur/intersolidaritaetstag-vortrag-und-film/

Das Konzept des Inter*Projektes von TrIQ

Um die Bedarfe und Wünsche in Berlin lebender intergeschlechtlicher Menschen und deren Angehörigen in Erfahrung zu bringen wurden von August bis Dezember 2014 zehn intergeschlechtliche Menschen sowie zwei Angehörige in persönlichen, leitfadengestützten Interviews befragt.
Das daraus entstandene Konzept können Sie auf dieser Seite lesen oder hier als PDF (83kb) herunterladen.